alle Neuigkeiten & Termine

findest du bereits jetzt » auf unserer neuen Seite

Drucken

Traditionelle chin. Bewegungs- und Kampfkünste

Textgröße

Vermittelt werden an dieser Stelle verschiedenste Techniken und Methoden aus dem traditionellen Shaolin-Kungfu - ebenso wie dem Wudang-Kungfu. Während erstere eher kraftvoll und explosiv sind, lassen sich letztere als sehr dynamisch fließend, geschmeidig und 'rund' beschreiben. Damit lernen die Kinder ganz unterschiedliche Bewegungsprinzipien kennen, erfahren eine interessante Bewegungsdynamik und sammeln vielfältige Körpererfahrungen, um dadurch die Grundprinzipien jeder Technik besser zu verstehen...

Anfangs lernen und üben wir nur einzelne Bewegungen oder Bewegungskombinationen, später dann ganze Formen sowie deren Bedeutung. Ist ein gutes Niveau an Körperbeherrschung und geistiger Reife einmal erreicht, kommen auch verschiedene traditionelle Waffen (z.B.: Schwert, Langstock, Säbel, Speer oder Kurzstock) hinzu, um die Vielfalt körperlicher Erfahrungsmöglichkeiten und die eigene Körperbeherrschung weiter zu steigern.

Daneben fließen auch Aspekte aus dem Qigong und Taiji mit in das Training ein. Den Mehrwert dieser Kombination soll die folgende Übersicht veranschaulichen.

 

Tabelle%20synergieeffekte

 

Urheberrechtlich geschütztes Material. Verwendung und Verbreitung nur mit Genehmigung des Autors.

 

Web Analytics