alle Neuigkeiten & Termine

findest du bereits jetzt » auf unserer neuen Seite

Drucken

Sensibilisierung für- und Reflexion von Selbt- und Fremdwahrnehmung

Textgröße

Erst durch die Anderen lerne und erfahre ich, wer ich bin. Mein Selbst-Bewusstsein ist ein Produkt meiner Begegnung mit den anderen und mit der Welt. Und erst durch die anderen erkenne ich, wie ich mich verändere" (Vossenkuhl).

Gerade das gemeinsame Üben mit einem wechselnden Partner trägt dazu bei, den Anderen und auch sich selbst besser kennen zu lernen. Durch den Rollentausch – z.B. während des Deeskalationstrainings oder den Übungen zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung (einmal als 'Angreifer' und einmal als 'Angegriffener') lernen die Kinder und Jugendlichen außerdem beide Seiten kennen. Dadurch wird die Fähigkeit zur Perspektivübernahme (Empathie) als eine wichtige soziale Kompetenz nachhaltig entwickelt.

Und man lernt das Andere – und die Anderen - zu akzeptieren und zu respektieren. Dieser Aspekt wird auch in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft immer wichtiger.

 

Urheberrechtlich geschütztes Material. Verwendung und Verbreitung nur mit Genehmigung des Autors.

Web Analytics