alle Neuigkeiten & Termine

findest du bereits jetzt » auf unserer neuen Seite

Drucken

Entwicklung eines positiven, realistischen Körperbewusstseins und Körperschemas

Textgröße

Gerade im Jugendalter, wo sich der Körper unaufhaltsam verändert, ist es wichtig eine 'gute Beziehung' zu ihm aufzubauen, ihn zu kennen und so zu akzeptieren wie er ist. Nicht wenige Jugendliche entwickeln (z.B. durch den Einfluss der Massenmedien) ein gestörtes Körperschema. Die intensive Auseinandersetzung und bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers durch die vielfältigen Bewegungserfahrungen und Anforderungen helfen dabei, ein hohes Maß an Körper-Bewusstsein, ein positives, realistisches Körperschema und ein gesundes Selbstvertrauen zu entwickeln.

Auch Minderwertigkeitsgefühlen kann durch das ganzheitliche Training von Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit, durch die neu erworbenen Fähigkeiten oder neue Freundschaften in der Gruppe begegnet werden. Schnell stellen sich die ersten Erfolge ein und das Selbstvertrauen wächst ganz von allein.

 

Urheberrechtlich geschütztes Material. Verwendung und Verbreitung nur mit Genehmigung des Autors.

Web Analytics